PROLOG
Synopsis
Die Internationale Söldner Vereinigung "Global Risk" besteht aus ehemaligen Soldaten von Spezialeinheiten, die weltweit im Einsatz sind. Diese Soldaten haben eines gemeinsam: Eine Vergangenheit gekennzeichnet von Trauer und Schmerz. Global Risk hat sich einen Namen gemacht, indem sie harte Missionen in globalem Umfeld erledigt haben. Wie immer auch die Auszahlung gewesen sein mag, hat sich Global Risk für gute Zwecke engagiert. Das Unternehmen kämpft überall auf der Welt gegen Terroristen, um die Menschen zu schützen und an ihren Überzeugungen festhalten zu können.
Das ist der große Unterschied zwischen Global Risk und der Konkurrenz, “Black List”, die geldgierigen Söldner, welche sich nicht vor terroristischen Aktionen scheuen. “Black List” ist es egal wer die Opfer sind, Hauptsache: man profitiert durch die Missionen. Global Risk Hauptklienten sind neutrale Länder, die keine Armee zur Verfügung haben, von Terroristen angegriffene Länder und UN X-file Vorstand, welche streng geheime Mission durchführen.
Gestalteten Einheiten
Global Risk ist eine globale Söldner Vereinigung, die aus ehemaligen Soldaten von Spezialeinheiten besteht. Eine Söldner Gruppe ohne Grenzen. Global Risk wurde von Alex Lloyd, ehemaliger SAS Mitglied (Spezialeinheit der britischen Armee), gegründet. Nach der Gründung ist Global Risk stetig gewachsen und jetzt in den Händen von Michael Norman, einem amerikanischen Unternehmer. Nach Alex Lloyd Gründungsideologie führen Global Risk Komandanten und der Präsident geheime Missionen und Anti-Terror Aktionen, die den Weltfrieden herstellen. Manche kritisieren, das die Vereinigung geldgierig ist und unter der Kontrolle von mächtigen Ländern und Kapitalimus stehen. In der Tat verliessen viele talentierte Soldaten die Vereinigung während der Mission, um bei der USA und England vorgeschlagenen Frieden-orientierte Missionen teilzunehmen.

GRX Team, das hauptsächlich für die speziellen Missionen in der Einheit zuständing ist, arbeiten meistens mit der Direktion von UN X-File gemeinsam. Die UN Direktion plant die Missionen und GRX führen es aus. Leider weiss keiner genau bescheid, welche Missionen ausgeführt worden sind.

Black List ist eine Söldner Vereinigung, die im Auftrag von Rebellen und Terroristen spezielle Missionen durchführt. Wer die Firma gegründet hat ist unbekannt. Obwohl es wie ein Unternehmen handelt, ist Black List unregistriert. Daher kann man keine gesetzliche Maßnahmen gegen die Firma ergreifen. Gerüchte gehen umher, das Black List von der britischen Diamanten Industrie gefördert werden. Black List nehmen Aufträge zu sich, die von schwachen Ländern angefragt wurde, eher Auträge aus USA oder England zu nehmen.

Von Außen hat man den Eindruck, das Black List für Terroristen engagiert. Aber eigentlich unterstützt Black List die schwachen Länder, die gegen mächtigen Länder ohne Hilfe nicht auskommen. In der Tat, kommen viele Black List Agenten aus mittel-östlichen Hintergrund, wie z.B. aus Paläsitna.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie
© 2017 Smilegate Games GmbH, Inc. Alle Rechte vorbehalten. © 2017 Smilegate Entertainment. Alle Rechte vorbehalten.